Saftiges Holunder-Blüten-Gelee


Holunderblütengelee

mit

Apfelsaft oder Orangensaft

 

Nach der Basic-Variante vom reinen Holunderblütengelee gibt es hier eine Variation einmal mit Apfelsaft und einmal mit Orangensaft. Der Unterschied ist zudem, daß ich diesmal ohne Blüten und Stengel aufgekocht habe und mit Zitronensäure und Gelfix das Gelieren unterstützt habe. Stark aromatisch sind diese beiden Gelee-Variationen im Vergleich zum reinen Holunderblütengelee. Weniger fein, säurehaltiger und fester. 


Zutaten gesamt für beide Variationen

20 Holunderblütendolden
1000 ml Wasser
2 TL Gelfixpulver
3 TL Zitronensäurepulver
750 g Gelierzucker 2:1
250 ml Apfelsaft
250 ml Orangensaft
evtl. 1 Packung Vanillezucker

Zubehör:

1 Sieb
1 Behältnis (z.B. hitzebeständige Karaffe, Kanne)
ca. 8  Schraubgläser a 250 ml bereithalten
2 Kochtöpfe
1 Meßbecher

in das Apfelsaft-Holunderblüten-Gelee kommen

500 ml angesetzter Holunderblütensaft
250 ml Apfelsaft
375 g Gelierzucker 2:1
1 gehäufter Teelöffel Zitronensäurepulver
1 TL Gelfixpulver

…und für das Orangensaft-Holunderblüten-Gelee braucht es
500 ml angesetzter Holunderblütensaft
250 ml Orangensaft
375 g Gelierzucker 2:1
1/2 gehäufter Teelöffel Zitronensäurepulver
1 TL Gelfixpulver
wer mag 1 Packung Vanillezucker

Zubereitung

  • Etwa 20 Dolden vom Baum mit einer Schere abschneiden. Zuhause auf kleine Tierchen überprüfen. Vor dem Verarbeiten nicht abwaschen, sonst geht wertvoller Blütenstaub verloren.
  • Nur die Holunderblüten in einen Topf mit kaltem Wasser geben. Dann eineinhalb Tage mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Ab und zu umrühren.
  • Nach dem Ziehenlassen die Schraubgläser mit kochendem Wasser ausspülen und bereitstellen. Ebenso das Sieb und die Kanne/Karaffe.
  • Das angesetzte Holunderblütenwasser zuerst in einen zweiten großen Topf durch das Sieb abseien, aufgekocht wird nur das die klare Flüssigkeit, ohne die Blüten.
  • Je die Hälfte, also knapp 500 ml (Meßbecher) vom Holunderblütenwasser in einen Topf und die andere Hälfte in den anderen Topf aufteilen, so daß man je einmal Apfelsaftgelee und Orangensaftgelee aufkochen kann.
  • Die jeweiligen Zutaten (erst) den Apfelsaft-und nach Fertigstellung die anderen in den Orangensaft-Topf geben und je 4-5 Minuten auf dem Herd gut kochen lassen. Anschliessend  in die Kanne/Karaffe abseien und dann in die ausgekochten Gläser verteilen. Fest zuschrauben und dann für 5 Minuten auf den Kopf stellen. Abgekühlte Gläser dann in den Kühlschrank geben, damit alles besser geliert.


Weitere Rezepte mit Holunder gibt’s hier: Holunderblütengelee als Basic-Variante, HolunderblütensirupHolunderblütenschnaps und Hollerlikör.

Endlich Geniessen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*